Pressemitteilung August 2007

Patientenschulung bei Morbus Bechterew

Wie lebe ich mit dieser schweren rheumatischen Erkrankung?
Ganz im Stillen und nur für mich ganz allein? Leide nur ich unter diesen starken Schmerzen? Bin nur ich deswegen so schlecht drauf? Kann ich selbst etwas tun?
Die DVMB, die Vereinigung von Morbus Bechterew-Erkrankten, will mit einer Patientenschulung für Morbus Bechterew-Erkrankte helfen. Diese Veranstaltung findet am 26. / 27.10.2007 in der Karl-Aschoff-Klinik in Bad Kreuznach statt, initiiert von der DRL (Deutsche Rheumaliga) in Kooperation mit der DVMB.
Die „Heilkraft“ der Patientenschulung ist mittlerweile ein wesentlicher Therapieteil neben den üblichen Anwendungen in den Kliniken in Rheinland-Pfalz - mit dem ursprünglichsten Ziele der DVMB, dass der Morbus Bechterew-Patient zum Spezialist seiner Erkrankung werden muss. Er kann seine Krankheit nicht beim Arzt oder Physiotherapeuten abgeben, sondern ist insbesondere, was die Therapie angeht, selbst gefordert. Er steht oft mit seinen starken Schmerzen allein, kann jedoch auch selbst etwas für ein besseres Leben mit der Krankheit tun.
Die anfängliche Skepsis gegenüber der Patientenschulung wandelt sich meist in positive Zustimmung. Alle Aspekte der Therapie wie medizinische Grundlagen, medikamentöse und operative Therapie, krankengymnastische Therapie, Ergotherapie, Schmerzproblematik und Alltags- und Krankheitsbewältigung werden in der Schulung aufgezeigt.
Die individuellen Probleme und Fragen aller Teilnehmer sind Thema und die Möglichkeiten zum rückenschonenden Verhalten in Alltag werden aufgezeigt. Der rheumatologische Aspekt des Morbus Bechterew und der Weg zur Diagnose wird gezeigt und - als zentraler Platz der Schulung - erklärt ein Physiotherapeut, warum welche Übung oder Sport gemacht werden soll und kann.
Der Ablauf der Schulungsmaßnahme erstreckt sich über zwei Tage am Wochenende mit der Möglichkeit der Übernachtung. Die Gruppengröße beträgt maximal 12 Patienten. Das Schulungsteam setzt sich aus Ärzten und Therapeuten der Karl Aschoff Klinik, Bad Kreuznach, sowie einem Morbus Bechterew-Erkrankten zusammen. Die Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew (DVMB) ist eine ehrenamtlich geführte Selbsthilfevereinigung. Der Landesverband Rheinland-Pfalz e.V. bietet in 25 Gruppen den Morbus-Bechterew-Patienten unter anderem eine wohnortnahe Betreuung an sowie Informationen über medizinische, sozial- und versicherungsrechtliche Fragen.

Informationen zu dieser Schulung und über Morbus Bechterew gibt es bei der DVMB, c/o Winfried Wagner, Landesvorsitzender, Pfarrer-Bensheimer-Str. 1a, 55129 Mainz, Tel.: 06136 / 4 61 67, E-Mail: Wagner@dvmb-rlp.de oder im Internet unter www.dvmb-rlp.de

Noch einmal kurz alle Daten:
Patientenschulung für Morbus Bechterew-Patienten
von der Deutschen Vereinigung Morbus Bechterew - Landesverband Rheinland-Pfalz (DVMB) zusammen mit der DRL (Deutsche RheumaLiga)
am 26. / 27.10.2007 in der Karl-Aschoff-Klinik in Bad Kreuznach.
Beginn 10:00 Uhr


Verantwortlich für diese Pressemitteilung
Ludger Maria Kochinke, Mitglied im Vorstand der DVMB für Öffentlichkeitsarbeit, Gartenfeldstr. 21, 55118 Mainz, Tel.: 06131 / 61 23 11, kochinke @ dvmb-rlp.de

Copyright © 2008 DVMB LV Rheinland-Pfalz e.V. - Impressum