Pressemitteilung 2001

Bechterew im Internet

Die Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew (DVMB), die Selbsthilfeorganisation der an Morbus Bechterew-Erkrankten, ist in Rheinland-Pfalz nun auch im Internet zu finden.

Etwa ein Prozent der Bevölkerung leiden unter Morbus Bechterew. Diese chronische, entzündlich-rheumatische Erkrankung vor allem an der Wirbelsäule ist zwar weit verbreitet, aber dennoch vielen Menschen fremd.

Die Autoimmunerkrankung verläuft in Schüben, das Immunsystem richtet sich gegen körpereigene Zellen. Die genaue Ursache der Erkrankung ist aber noch nicht bekannt. Doch wird zur Zeit auch in einer großen Studie im Rheumakompetenznetz, gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), auch an der Uniklink in Mainz nach den Ursachen geforscht. Frühsymptome, wie Schmerzen im Kreuzdarmbeingelenk oder auch Schmerzen in der Ferse, sollten ernst genommen werden und es sollte ein Arzt aufgesucht werden. Denn bei dieser Erkrankung kann die Wirbelsäule total versteifen, ohne gezielte Therapie ungünstigstenfalls in einer verstärkten Verkrümmung.

Neben der medikamentösen Behandlung ist die Gymnastik das A und 0 der Therapie und kann den Verlauf der Krankheit positiv beeinflussen. Deswegen gibt es in Rheinland-Pfalz schon 29 Therapiegruppen der DVMB mit intensivem Therapieangebot.

Morbus Bechterew-Erkrankte können die Therapiegruppen in ihrer Nähe mit deren Angebot jetzt im Internet unter www.dvmb-rlp.de finden.


Copyright © 2008 DVMB LV Rheinland-Pfalz e.V. - Impressum