Pressemitteilung Februar 2009

8. Morbus Bechterew-Tag in Ransbach-Baumbach
Leben mit Morbus Bechterew


Morbus Bechterew ist eine rheumatische, entzündliche, oft sehr schmerzhafte Erkrankung der Wirbelsäule. Diese kann dabei total versteifen.
Wie geht man mit dieser Erkrankung um? Wie verhält man sich in seinem Privat- und im Arbeitsleben? Im täglichen Leben fordert die Erkrankung der Wirbelsäule viel Kraft und Energie. Oft werden die Einschränkungen so stark, dass ein Weiterarbeiten nicht möglich ist.
Hilfe bei Morbus Bechterew gibt es durch physikalische Therapie, durch Medikamente oder auch durch die Selbsthilfeorganisation „Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew e.V.“.
In 24 Orten in Rheinland-Pfalz wird in Selbsthilfegruppen Beratung und spezielle Bechterew-Gymnastik angeboten. Ärzte referieren über die Behandlung und den Umgang mit der Erkrankung, die Mitglieder der Gruppen helfen einander durch den Erfahrungsaustausch.
Es gibt aber nicht überall im Land Morbus Bechterew-Selbsthilfegruppen.
Deshalb lädt der Landesverband der DVMB alle Morbus Bechterew-Erkrankten ein, sich zu informieren.

Beim achten Morbus Bechterew-Tag in Ransbach-Baumbach liefern zwei Referate die neuesten Informationen über die Erkrankung und deren Therapie und zur richtigen Ernährung. Die Selbsthilfegruppen des Landes und der Landesvorstand beraten außerdem bei der 22. ordentlichen Delegiertenversammlung über weitere Hilfen für die Betroffenen. Interessierte sind herzlich eingeladen.
Informationen finden Sie im Internet (www.bechterew-rlp.de) und beim Landesvorsitzenden Winfried Wagner, Tel.: 06136/46167.

Alle Daten:
8. Morbus-Bechterew-Tag in Rheinland-Pfalz
und 22. ordentliche Delegiertenversammlung
4. April 2009, 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
56235 Ransbach-Baumbach, Stadthalle, Rheinstraße 103

Diese Pressemitteilung zum Morbus Bechterew-Tag und zur Delegiertenversammlung 2009 finden Sie auch als pdf.Datei
im Internet unter http://www.dvmb-rlp.de -> Presse

Verantwortlich für diese Pressemitteilung: Ludger Maria Kochinke,
Mitglied im Vorstand der DVMB für Öffentlichkeitsarbeit,
Gartenfeldstr. 21, 55118 Mainz, Tel.: 06131/612311,
kochinke @ dvmb-rlp.de


Diese Pressemitteilung
als pdf.Datei (85 kb)


Copyright © 2009 DVMB LV Rheinland-Pfalz e.V. - Impressum